medquarter.de am Ende: Offline

Nach vier Jahren (siehe die damalige PharmaFlash-Meldung hier) kam das schnelle (aber nicht unerwartete?) Ende. Eine Woche vorab mit einer knappen Mail an die eingeschriebenen Nutzer angekündigt, ist seit Anfang Juli medquarter.de vom Netz; trotz erheblicher Investition in etablierte Agenturen und zB einer persönlichen Befragung einiger Nutzer vor Ort zu ihren Verbesserungsvorschlägen.

Ende für medquarter.de

Das Ende für medquarter.de

Medquarter wollte an der „Schnittstelle zwischen Healthcare Professionals und Industrie hochseriöse und effiziente Kommunikation“ bieten, u.a. mit einem Forum, einem Literaturdienst sowie Fachbeiräten.
Augenscheinlich war die Akzeptanz zu gering, die optimistischen Pläne nicht zu halten. In den USA ist der in Japan aus dem Umfeld von Sony gestartete Anbieter erfolgreich. Auch hierzulande durchaus bekannt betreibt er dort zB MDLinx, einen Newsletter-Dienst für Spezialisten/Fachgruppen. Dorthin wird die Website z. Zt. umgeleitet.
Schade um einen weiteren Portalbetreiber, aber es gilt wohl mal wieder: „Ohne Moos nichts los!“

1 comment for “medquarter.de am Ende: Offline

  1. 3. Juli 2012 at 21:24

    Auf dem digitalen Weg findet man einige Leichen, z.B. den ersten personalisierten medizinischen Newsletter – medigist.de. Das Web ist eben auch kein Schlaraffenland. Und wenn man sich ein wenig umschaut, entdeckt man auch viele Vampire, blutleer. Aber Vampire können wenigstens nicht sterben.