Healthness Studie mit Geschwurbel

Jeden Tag prasselt eine Menge Presse- und/oder PR-Meldungen auf den PharmaFlash-Redakteur ein. (Fast) Alle werden zumindest überflogen, nur bei wenigen bleibt was hängen – leider nicht immer positives sein. Ein Beispiel für eine meiner Meinung nach kontraproduktive PR-Mitteilung ist die der Zukunftsinstitut GmbH – Internationale Gesellschaft für Zukunfts- und Trendberatung
 – für ihre Studie „Healthness.“

healthness marketing sprache

Marketing braucht treffende Worte: Healthness

Da reihen sich doch eine Menge von sinnlosen oder albernen Marketing-Sprech-Phrasen aneinander und erzeugen ein (schon wieder lesenswertes?) Werbung-Geschwurbel: „Dennoch ist Gesundheit als Thema allgegenwärtig und durchdringt alle Bereiche unseres täglichen Lebens.“ „Gesundheit wird zum sinnstiftenden Element der Gesellschaft.“ „Smarte Technologien treiben die Demokratisierung von Gesundheit voran“ (die beiden letzten Thesen müssen aber durchaus noch bewiesen werden – der Red.) Erwähnung finden im genannten Text auch noch absolute Hype-Buzzwords wie „Burnout“, „Cloud-Computing“ und „i-Phone“. Für meinen Geschmack ist das alles ein wenig zu dick aufgetragen – dennoch mag der 136-Seiten-Text fundierte Infos bieten. Bestellung unter obigem Link, bis zum 11. Juni für 195,- danach 220,- Euro, jeweils zzgl. 7% USt.

Comments are closed.